Nimm teil im Welpentraining bei Celina del Amo!

STARTRAMPE FÜR WELPEN

Online-Videokurs

Optimale Vorbereitung für ein glückliches gemeinsames Leben durch die bewährte Schritt-für-Schritt-Förderung nach dem Trainingskonzept von Celina del Amo

Grundsteinlegung in der Welpenzeit - erfolgreich und mit Spaß umgesetzt!

Die Welpenzeit ist ein Abenteuer! Jeder einzelne Tag ist gespickt mit Ereignissen, die in der Summe letztendlich darüber entscheiden, wie sich der Hund entwickelt. Wichtig ist zu berücksichtigen, dass Welpen ganz individuelle Reaktionen zeigen. Das was für den einen Hund nur eine kleine Herausforderung ist, stellt für einen anderen eine scheinbar unüberwindbare Hürde dar.  Dieser Online-Videokurs zielt darauf ab, dir anhand von realen Trainingsszenen aus meinem Welpenkurs Möglichkeiten aufzuzeigen, wie du gezielt darauf Einfluss nehmen kannst, wie dein Welpe das Erlebte verarbeitet und abspeichert. Schließlich soll er sich doch zu einem fröhlichen, problemfreien und ggf. auch folgsamen Hund entwickeln, oder?! Der Kurs ist intensiv. Ich gebe dir hier mein Wissen aus über 20 Berufsjahren im Bereich der Welpenförderung weiter. Durch Hinweise in den Videoclips helfe ich dir, dein Augenmerk in den bunten Alltagsszenen auf die wichtigsten Dinge zu richten. So kannst du typische Hürden und Fettnäpfchen gleich umgehen und schadfrei ans Ziel gelangen.

Das erwartet dich im Detail:

Einführung

In diesem Modul wird erklärt, wie man den Online-Kurs möglichst effektiv nutzen kann. Zusätzlich: Download für die Kursübersicht, zum leichteren Zurechtfinden auf der Plattform.

Bindung und Führung

Bindung und Führung sind zentrale Themen in der Hundehaltung. In diesem Modul wird gezeigt, wie man auf bestimmte Vorteile aufbauen kann, die sich in der Welpenzeit naturgemäß ergeben.

Handling im Alltag

In diesem Modul wird gezeigt, wie man den Hund mit den alltäglichen Handgriffen vertraut macht. Je besser er nämlich an diese Dinge adaptiert ist, desto leichter kann man ihn führen und anleiten.

Gehorsamstraining 1

Ein prompt umgesetzter Rückruf ist im Zusammenleben mit dem Hund einfach unbezahlbar. In diesem Modul werden verschiedene Rückruf-Übungen vorgestellt und deren Trainingsaufbau erklärt.

Gehorsamstraining 2

Dieses Modul ist dem Aufbau der Übungen SITZ und PLATZ gewidmet - vom ersten Lernschritt an bis zum Feinschliff. Auch Beispiele zur Generalisierung der Übungen werden aufgeführt.

Gehorsamstraining 3

In diesem Modul werden weitere Gehorsamsübungen vorgestellt. Sie entstammen wahlweise aus dem Bereich des Grundgehorsams oder haben sich als besonders sinnvoll erwiesen.

Soziale Kontakte

Wie man den Welpen darin unterstützen kann, sich in Begegnungen mit fremden Menschen und Artgenossen gesittet zu benehmen, steht in diesem Modul im Fokus.

Körperschulung

In Geschicklichkeitsübungen können Hundewelpen viel über sich selbst und ihre Fähigkeiten erfahren. Gleichzeitig lernen sie spielerisch auch verschiedene neue Reize aus der Umwelt kennen.

Selbstkontrolle

Selbstkontrolle-Übungen sind besonders geeignet, um dem Welpen wichtige Tugenden wie Geduld, Kooperation, Konzentration und allgemeine Höflichkeit   mit auf den Weg zu geben.

Problemsituationen

Manche Herausforderungen erscheinen dem Welpen zunächst unheimlich. In diesem Modul wird gezeigt, wie man den Welpen darin unterstützen kann, zügig eine Lösungsstrategie zu finden.

Verleitungen

In Alltagssituationen lauern für Welpen an vielen Stellen interessante Verleitungen. Wie man ihnen straffrei vermittelt, diesen keine Beachtung zu schenken, ist Inhalt dieses Moduls.

Umweltabenteuer

In diesem Modul werden diverse Beispiele gezeigt, mit welchen Umwelt-, Alltags- und Stadtreizen Welpen vertraut gemacht werden sollten, um sich auch in turbulenten Situationen gut zurecht zu finden.

Pflegemanagement

In diesem Modul geht es um Beispiele und Tipps rund um das Pflegemanagement sowie um das prophylaktische Durchspielen verschiedener Untersuchungs- oder Behandlungsmaßnahmen.

Kundenmeinungen zum Online-Videokurs

Startrampe für Welpen

  • Andrea S. Andrea S.
    Ich habe mich so gefreut, als ich von der Veröffentlichung dieses tollen Programms gehört habe. Unsere kleine Cara ist nämlich frisch bei uns eingezogen. Besonders viel Anregungen konnte ich aus den Videos mitnehmen, in denen es darum geht, den Welpen trotz Ablenkungen bei der Stange zu halten. Cara ist nämlich an Allem und Jedem interessiert.
  • Frank Frank
    Ich finde das Programm Startrampe für Welpen sehr hilfreich. Man merkt, dass die Tipps wirklich aus der Praxis kommen. Zusammen mit unseren beiden Jungs (12 und 8 Jahre) gucken wird vor jedem Spaziergang ein bis zwei Lektionen an und versuchen dann auf der Hunderunde etwas davon umzusetzen. Man merkt schon einen Unterschied zu den ersten Tagen, in denen wir noch keine Anleitung hatten.
  • Maceo Maceo
    Ich habe mir einige Welpenschulen angesehen, aber mich hat kein Konzept so richtig überzeugt. Die Bezeichnung „Welpenspielstunde“ konnte allzu oft wörtlich genommen werden, denn außer Spiel und Rauferei wurde wenig geboten. Was mir fehlte war ein Welpenkurs mit Lerninhalt, da ich der Meinung bin, dass ein Welpe vom ersten Moment an lernen kann und sollte. Die wichtige Prägephase ist doch ein umfassendes Feld, in dem es von Alltagsdingen über die Gewöhnung an das – in unserem Fall trubelige – Stadtleben bis hin zur Grundsteinlegung von elementaren Bausteinen wie Rückruf und Impulskontrolle geht. Nach einiger Suche bin ich dann auf das Online-Seminar von Celina del Amo gestoßen und fand hier die von mir gesuchten Inhalte. Anfangs war ich nicht sicher, ob ich in der Lage bin, die dargestellten Anleitungen ohne fachliche Korrektur anhand einer Videoschulung umsetzen zu können. Aber es hat erstaunlich gut geklappt. Die Module der Startrampe für Welpen haben wir alle durchlaufen und diese bei Bedarf beliebig oft wiederholt. Damit der Kleine Kontakt zu gleichaltrigen Artgenossen hat, habe ich zusätzlich ab und an auch eine der hier angebotenen „Welpenspielstunden“ besucht. Dort wird auch positiv gearbeitet, allerdings muss ich sagen, dass das Übungsniveau in den Startrampen-Videos deutlich höher angesiedelt ist. Mittlerweile ist mein Hund schon Youngster und ich kann sagen, dass ich sehr stolz bin auf unser Ergebnis! Wir nehmen jetzt an einem Junghundkurs teil und hier werde ich dauernd gefragt, in welcher Hundeschule wir denn den Welpenkurs absolviert haben. Der Wissensvorsprung ist im Vergleich zu anderen Junghunden schon enorm und wir sind in vielen Punkten deutlich weiter als die anderen. Gerade lese ich die Rückruffibel der gleichen Autorin, ein sehr empfehlenswertes Buch, was mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet hat und mich hoffentlich vor zahlreichen, klassischen Fehlern bewahren wird. Herzlichen Dank an Celina del Amo!
  • Dreamteam Dreamteam
    Meine Freundin und ich haben zeitgleich unsere Welpen bekommen und uns nach intensiver Recherche dazu entschlossen, gemeinsam die „Startrampe für Welpen“ von Celina del Amo zu durchlaufen und quasi unsere eigene Welpengruppe zu gründen. Anfangs war ich unsicher, ob ich als Laie auf die persönliche Anleitung einer Welpenschule verzichten kann, doch meine Bedenken waren schnell zerstreut. Es gibt so viel Input in den unterschiedlichen Modulen und bei der Umsetzung hatten wir jede Menge Spaß. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ich von alleine auf die Idee gekommen wäre, einen Motorradhelm aufzusetzen, einen Streichelzoo zu besuchen oder überhaupt in der Intensität auch Stadtreize in den Alltag und das Training mit dem Welpen einzubinden. Insbesondere die Übungen „Herauskonzentrieren“ und „Rückruf“ haben wir (alleine und gemeinsam) intensiv geübt und dabei die Ablenkung nach und nach gesteigert. Unsere Welpis sind nun 6 Monate alt und beste Hundekumpel. Mein persönliches Highlight war unser Treffen in der vergangenen Woche, wo es uns gelungen ist, die Hunde über 2 Minuten nebeneinander ruhig ablegen zu können obwohl ca. 20 Meter nebendran ein paar Jugendliche mit dem Skateboard gefahren sind und dort viel Action herrschte. Anschließend sind wir Menschen in dieser Übung auch noch gemeinsam auf Distanz gegangen und haben die Hunde abwechselnd abgerufen während der jeweils andere in seiner Position verblieben ist. Es hat ganz toll funktioniert und war einfach klasse. Mir gefällt, dass es in diesem Onlinekurs viele Übungen gibt, die auf die Selbstkontrolle des Hundes und natürlich den Rückruf abzielen. Ich habe das Gefühl, dass das eine Besonderheit ist. Sonst geht es im Welpentraining ja häufig nur um erste Schritte auf totalem Anfängerniveau. Ich hätte nicht gedacht, dass man in so kurzer Zeit so tolle Ergebnisse erzielen kann. Mein Plan ist nun, diese weiter zu verfestigen.
  • Familie Beyer Familie Beyer
    Wir haben die Empfehlung für den Kurs Startrampe für Welpen von unserer Tierärztin bekommen. Lustig fand ich, dass ich schon das Buch Welpenschule und das Paket mit den Trainingskarten für Welpen von Celina del Amo gekauft hatte, so dass ich bei der Empfehlung gleich das Gefühl hatte, gut aufgehoben zu sein. Der Kurs gefällt mir richtig gut. Die Inhalte empfinde ich manchmal als recht anspruchsvoll für einen Familienhund. Aber man sieht ja in den Videos, das es klappen kann und das ist sehr motivierend. Tatsächlich ist uns bislang auch alles ganz gut gelungen. Vermutlich wäre ich ohne die Anregungen nicht so intensiv in das Thema eingestiegen oder hätte unserer Hündin in dem Alter einfach noch nicht so viel zugetraut.  Die Clips haben meist eine Länge, wo es auch den Kindern leicht fällt, bis zum Ende dabei zu bleiben. Eine runde Sache also. Noch ein Tipp für andere Welpenbesitzer: Die Welpenkarten passen inhaltlich sehr gut zu diesem Kurs. So hat man auch offline immer noch einmal die passenden Erinnerungen und eine Kurzanleitung, mit der die Kinder auch sehr gut klar kommen (vor allem bei den blauen Karten). Kurzum: Es macht mega Spaß und unsere kleine Hundedame entwickelt sich prima. Ich finde, dass sich die Kursteilnahme sehr gelohnt hat. 

Passt der Kurs zu dir?

Fragen und Antworten

  • q-iconFrage 1: Ich werde in drei Wochen einen Rauhaardackel bekommen. Ist das Programm auch für kleine Rassen geeignet? Oder gibt es vielleicht eine andere Empfehlung für kleinere Hunde?

    Ja, das Programm “Startrampe für Welpen” ist für Hunde aller Rassen geeignet. Alle Videoszenen stammen aus meinem Welpenkurs, in dem es hinsichtlich der Größe oder Rassezugehörigkeit ebenfalls keine Beschränkungen gibt.

  • q-iconFrage 2: Mich würde interessieren, ob auch gezeigt wird, wie man auf aggressives Verhalten, das ein anderer (erwachsener) Hund gegenüber dem Welpen zeigt, reagieren kann.

    Nein, auf diese Fragestellung bietet der Kurs keine Antwort. Alle Videos sind Szenen aus dem Welpentraining. Dieses wird zwar direkt im Alltag umgesetzt, dennoch ist ein Ereignis, wie in der Fragestellung angesprochen unter Welpen eher selten. Eine typische Baustelle im Welpentraining ist jedoch Mobbing. Mit welcher Trainingsstrategie man Mobbing im Frieden für alle Beteiligten (Opfer und Aggressor!) beenden kann, wird in diesem Kurs dargestellt.

  • q-iconFrage 3: Mein Hund ist schon ein Jahr alt. Er kommt aus dem Tierschutz und hat noch keine Erziehung genossen. Ist dieser Kurs passend?

    Dieser Kurs bezieht sich auf Welpen und deren Besonderheiten. Natürlich können die meisten Inhalte auch mit älteren Hunden umgesetzt werden. Für viele Hunde aus dem Tierschutz sind aber dennoch maßgeschneiderte Trainingsprogramme für Hunde mit Vorgeschichte besser geeignet – zumindest, wenn der Hund bestimmte Altlasten (häufig Angstprobleme, ggf. ausgeprägte Jagderfahrung u.Ä.) mit sich herumträgt.

  • q-iconFrage 4: Ich nehme mit meinem Welpen schon an einem Welpenkurs teil. Werde ich in diesem Programm überhaupt Neues erfahren?

    Das kann ich natürlich nicht genau beantworten. 🙂 Ich bekomme aber häufiger Feedback von Teilnehmern dieses Online-Kurses, die mit ihren Welpen ebenfalls auch einen Kurs in der Hundeschule besuchen. Der Tenor ist in aller Regel, dass der Online-Kurs die perfekte Ergänzung ist – vor allem wenn es sich um eine moderne und belohnungsbasierte Trainingsführung handelt. Meine persönliche Einschätzung ist, dass dieser Online-Kurs eine Hilfe ist, um zuhause in Ruhe bestimmte Szenen vielleicht noch einmal Revue passieren zu lassen und weitere Anregungen zu erhalten. Die Welpenzeit ist so wichtig, dass es für einen selbst eigentlich nie zu viel Tipps, Anregungen und Infos geben kann.

  • q-iconFrage 5: Mein Welpe bekommt regelmäßig abends gegen 22 Uhr seine „dollen 5 Minuten“. Er ist dann richtig schnappig. Gibt es Anregungen/Tipps wie ich damit umgehen kann?

    In diesem Videokurs wird diese Frage nicht behandelt. Im Audiokurs (Podcast) gehe ich aber ausführlich darauf ein.

  • q-iconFrage 6: Mein Hund scheint irritiert, nervös und manchmal sogar regelrecht ängstlich, wenn ich ihm sein Geschirr anziehen möchte. Finde ich zu alltäglichen Dingen Hilfestellungen?

    Ja, ein ganzes Modul ist dem Handling gewidmet. Probleme mit dem Geschirranlegen ereignen sich generell häufig. Es gibt daher einen eigenen Clip dazu – natürlich inklusive entsprechender Trainingstipps. Auf etwaige Gründe gehe ich näher im Audiokurs (Podcast) ein.

  • q-iconFrage 7: Ich bekomme nächste Woche meinen Welpen. Er ist dann 8 Wochen alt. Kann ich dann direkt mit dem Training beginnen oder sollte ich den Welpen erst einmal schonen?

    Bei der Förderung von Welpen ist es wichtig, das Maß an Input jeweils individuell anzupassen. Inhaltlich sind alle Übungen auch schon für Hunde mit 8 Wochen geeignet. Ganz wichtig ist aber auf das individuelle Wohlbefinden zu achten. Es gibt keine Eile oder etwaige Deadline, bis wann etwas aus dem Programm abgehakt sein müsste. Der Welpe sollte jeweils fröhlich und entspannt sein. So kann er neue Herausforderungen am besten (und in positiver emotionaler Grundstimmung) verarbeiten. Kleine wohldosierte Unternehmungen und Interaktionen sind für den Start ideal. Anregungen finden sich beispielsweise in den Modulen Handling, Gehorsamsschulung, Bindung. Turbulentere Unternehmungen (Module Verleitungen, Umweltabenteuer) sollten dann mit ins Boot genommen werden, wenn der Welpe wirklich “angekommen” ist und sich aufgeschlossen und neugierig zeigt. Kurzum: Es kommt weniger stark auf das Alter als auf die emotionale Verfassung des Welpen an.

  • q-iconFrage 8: Wenn ich während des Onlinekurses Fragen habe oder sich Fehler und Probleme einschleichen, gibt es die Möglichkeit, diese zu stellen?

    Eine persönliche Betreuung oder Chat-Möglichkeit sind im Kurs nicht vorgesehen. Fragen, die an den Support gestellt werden, werden zu mir durchgestellt und ggf. im Podcast (Audiokurs) aufgegriffen. Es gab auch schon den Fall einer Video-Ergänzung, weil die Fragestellung wiederkehrend und der Inhalt speziell für die Halter kleiner Rassen interessant war.